Lutz Hachmeister

Wurde 1959 in Minden/Westfalen geboren. Er promovierte 1986 an der Universität Münster mit einer Arbeit zur Geschichte der Kommunikationswissenschaft in Deutschland. 1999 folgte die Habilitation an der Universität Dortmund („Der Gegnerforscher. Die Karriere des SS-Führers Franz Alfred Six“, C. H. Beck). Von 1987-1989 war er Medienredakteur des „Tagespiegel“. Von 1989-1995 war er Direktor des Grimme-Instituts und von 1991-2000 Direktor der Cologne Conference. Seit 1995 ist er Partner in der Beratungsagentur HMR International, seit 2005 Direktor des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik (Berlin/Köln).

Hachmeister ist zudem Autor und Produzent von Dokumentarfilmen, u.a. „Schleyer“ (2003), „Das Goebbels Experiment“ (2005), „Freundschaft! Die Freie Deutsche Jugend“ (2008), „The Real American – Joe McCarthy“ (2011).

Session(s):

  • Leaking Transparency

    Whistleblowing und Journalismus

    Track Media
    Datum 14.04.2011 - 14:00 Uhr
    Location Kalkscheune, großer Saal
zurück zur Speaker-Übersicht