Kathrin Englert

Kathrin Englert, M.A. Gender und Arbeit, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungsprojekt „L’état c’était moi? Transformation von Staatlichkeit und ihre Folgen für Deutungsmuster, Habitusformationen und berufliches Selbstverständnis“ an der Universität Siegen. Von 2009 bis 2011 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungsprojekt „Die Bedeutung des Internets für gesellschaftliche Teilhabe am Beispiel alltäglicher Praxen Erwerbsloser“ am Arbeitsbereich Arbeit-Gender-Technik an der Technischen Universität Hamburg-Harburg.

2010 arbeitete sie zudem als freie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Armut und Ausgrenzung – Betroffene zeigen ihre Sicht“, einem Kooperationsprojekt zwischen dem Diakonischen Werk Hamburg und dem Hamburger Institut für Sozialforschung. Von 2008-2009 war sie Mitglied der Forschergruppe im Forschungsprojekt “Transformation der Arbeitswelt”, einem Kooperationsprojekt zwischen der Universität St. Gallen und dem Hamburger Institut für Sozialforschung. Arbeitsschwerpunkte: Arbeitssoziologie, Wandel von Arbeitswelten, Erwerbslosenforschung, Ungleichheitsforschung, Wohlfahrtsstaatsforschung, Transformationen von Staatlichkeit, Internet- und Techniksoziologie, Gender Studies.

Session(s):

zurück zur Speaker-Übersicht