Digitales Leben in der analogen Schule

Versuche und Visionen

Auch 2011 finden sich in deutschen Schulen weniger smartphones, ipads, accesspoints, tweets und check-ins als in fast jeder anderen Institution. Aber unaufhaltsam arbeiten auch hier einige Menschen am digitalen Shift – in der Regel nicht mit dem System, sondern auf Schleich- und Umwegen oder im Untergrund. Im Workshop stellen solche Bildungshacker und Edupunks ihre Versuche und Visionen vor. Anhand ihrer Erfahrungen wird diskutiert: Wie sieht Schule und Lernen in der digitalen Gesellschaft aus? Und wie führt der Weg von den real existierenden Schulen dorthin?

    · Jöran Muuß-Merholz: Von Bildungshackern und Edupunks in deutschen Schulen

    · Felix Schaumburg: Digitale Schultasche – Die Geschichte eines Lehrers, der nur mit iPad und Brotbox in die Schule gehen will

    · André Spang und Roman Deeken: iPaducation

    · Michael Dreusicke und Lisa Rosa: Pauxifizierte Texte – Mehrdimensionale Texte mit PAUX: Lernende 2.0 schreiben ihre Lehrbücher selbst

    · Patrick Singer: Google Teacher Academy – Lehrerfortbildung im Vergleich Deutschland / USA

Beteiligte Sprecher

zurück zur Session-Übersicht