Befremdliches Befrienden?

Allem Kulturpessimismus zum Trotz: es gibt sie noch – echte Freunde. Was das ist, beschäftigt die Menschen, solange sie leben – Sandalenträger im alten Griechenland oder Interneterklärer aus New York. Ein Blick in die Philosophie auf totem Holz (z.B. bei Aristoteles und Schopenhauer) liefert Ideen dafür, worauf es in der Freundschaft ankommt. Das hilft vielleicht in der Frage, was man von seinen zahlreichen Netzwerkkontakten erwarten kann – und von sich selbst. Es gibt eine Menge gute Dinge. Manche davon im Internet.

Beteiligte Sprecher

zurück zur Session-Übersicht